Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen.“

Psalm 50,15

Liebe Freunde,

auch Rumänien ist nicht vom Coronavirus verschont geblieben. Über 1300 Todesfälle sind mittlerweile im Land zu beklagen und die Armut in der Bevölkerung hat durch die vielen Einschränkungen zugenommen.

Es ist daher nicht selbstverständlich, dass die Bewohner im „Haus der Hoffnung“ in Selimbar bisher verschont geblieben sind. Darüber sind wir sehr dankbar.

Auch den Mädchen geht es gut. Wie auch hierzulande mussten sie den Unterricht online weiterführen, was dank unserer lieben Mitarbeiter vor Ort möglich gemacht werden konnte.

Mit einigen Bildern vom Frauentag, der kurz vor dem Ausbruch der Pandemie stattfand und ein paar Impressionen rund ums Haus möchte ich euch alle ganz herzlich grüßen.

Euer Johannes Koslowski

IMG 20200603 WA0001IMG 20200603 WA0007

IMG 20200603 WA0008IMG 20200603 WA0002IMG 20200603 WA0009

Zum Seitenanfang